Heute lernen wir:
Wie Frauen Männer abblitzen lassen!

ER: „Kann ich Dir einen ausgeben?“
SIE: „Danke, ich möchte lieber das Geld.“

ER (in der Disco): „Ganz schön laut hier...“
SIE: „Dann halt doch die Fresse!“

ER: „Stört es Dich, wenn ich rauche?“
SIE: „Mich würde es nicht mal stören, wenn Du brennst.“

ER: „Ich bin Fotograf und suche nach einem Gesicht wie Deinem.“
SIE: „Ich bin plastische Chirurgin und suche nach einen Gesicht wie DEINEM.“

ER: „Hatten wir nicht mal eine Verabredung? Oder sogar zwei?“
SIE: „Es muß eine gewesen sein. Ich mache denselben Fehler nicht zweimal.“

ER: „Wie kommt es, daß Du so schön bist?“
SIE: „Ich hab Deinen Anteil noch dazu bekommen.“

ER: „Bei Deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Köpfe nach Dir um.“
SIE: „Bei Deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Mägen um.“

ER: „Ich denke, ich könnte Dich sehr glücklich machen.“
SIE: „Wieso? Gehst Du schon?“

ER: „Was würdest Du sagen, wenn ich Dich bitten würde, meine Frau zu werden?“
SIE: „ Nichts. Ich kann nicht gleich-zeitig reden und lachen.“

ER: „Wollen wir uns einen guten Film ansehen?“
SIE: „Den hab ich schon gesehen.“

ER: „Wo warst Du mein ganzes Leben lang?“
SIE: „Auf der Suche nach einem Versteck vor Dir.“

ER: „Ist dieser Platz frei?“
SIE: „Ja, und meiner auch, wenn Du Dich hinsetzt.“

ER: „Dein Körper ist wie ein Tempel.“
SIE: „Heute ist aber keine Messe.“

ER: „Wenn ich Dich nackt sehen könnte, würde ich glücklich sterben.“
SIE: „Wenn ich Dich nackt sehen würde, würde ich vermutlich vor Lachen sterben.“

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung